Tierheilpraxis Hohls
Tierheilpraxis Hohls

Homöopathie für Tiere

Die Homöopathie - altgr. - ähnliches Leiden"

 

Diese Behandlungsmethode basiert auf dem Ähnlichkeitsprinzip, dieses besagt:

 

"Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden!"

 

Es wird also immer das homöophatische Arzneimittel gewählt, dass in seiner natürlichen Wirkung bei einem gesunden Menschen ähnliche Symptome hervorruft, wie die vorherrschende Krankheit beim Patienten selbst. Durch diese Wirkungsweise wird der Körper zielgenau darauf hingewiesen, wo die Selbstheilungskräfte in hoher Dosis entfaltet werden dürfen. Zusätzlich spiegelt es die Krankheit selbst wieder und soll dadurch die eigentliche Krankheit samt ihrer Symptome vertreiben. Die Arzneimittelkrankheit nimmt somit Platz im erkrankten Organsystem ein und vertreibt die eigentliche Krankheit, da nicht zwei Krankheiten gleichzeitig in einem Organsystem platz nehmen können.

                                                                                                        Die stärkere Krankheit löst die schwächere ab.

In der Homöopathie wird in umgekehrter Reihenfolge geheilt, man arbeitet von der aktuellsten Krankheit rückwärts bis hin zur ältesten Krankheit. Es kann also vorkommen, dass nach einem Erfolg andere Symptome auftretten, die dem Patienten schon bekannt sind. Dieses Prozedere wird bei vielen chronischen Patienten beobachtet, sie durchleben noch einmal alle alten Krankheiten in umgekehrter Reihenfolge, die nicht vollständig zur Ausheilung gekommen sind, diese blühen erneut auf um dann endgültig auszuheilen.

 

Kritiker bemängeln, dass in homöophatischen Arzneimitteln keine messbaren Inhaltsstoffe nachzuweisen sind. Nicht die Substanz selbst soll hier heilen, sondern die Information, die Kraft - Energie der Pflanze, Halbedelsteine oder auch tierischer Substanzen (Gifte, Gewebe etc.) soll dem Körper helfen zielgenau mit seiner eigenen Selbstheilungskraft die Krankheit zu bekämpfen und auszuheilen.

Der Gesetzgeber verlangt folgenden Hinweis:

Die Naturheilkunde und Tierkommunikation hat keinen anerkannten wissenschaftlichen Hintergrund und die Lehrmedizin bestreitet deren Wirksamkeit

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierheilpraxis Hohls